hCG-Bluttest auf Schwangerschaft

Viele Paare wünschen sich Nachwuchs. Bei Kinderwunsch kann die Wartezeit bis zum ersten Testergebnis unendlich lang erscheinen, denn der klassische Urintest liefert erst circa 14 Tage nach erfolgter Empfängnis ein relativ zuverlässiges Ergebnis.

Möchte man schon früher Gewissheit haben, lohnt sich ein hCG-Bluttest für zu Hause. Das Schwangerschaftshormon hCG ist im Blut schon 6–8 Tage nach Befruchtung nachweisbar. Damit steht eine schnelle Methode zur Detektion einer Frühschwangerschaft zur Verfügung.

Das Schwangerschaftshormon hCG

Das Kürzel hCG steht für das Hormon humanes Choriongonadotropin. Dieses ist – bis auf wenige Ausnahmen – nur während der Schwangerschaft nachweisbar. Das in der Plazenta gebildete Hormon sorgt unter anderem dafür, dass die Menstruation während der Schwangerschaft aussetzt (1).

Da sich die Plazenta bereits im Frühstadium der Schwangerschaft bildet, ist dieses Hormon das früheste nachweisbare Schwangerschaftsanzeichen. Der hCG-Wert im Blut verdoppelt sich alle zwei Tage und ist in der 12. Schwangerschaftswoche am höchsten (2).

Wie funktioniert der weibliche Zyklus?

Nach dem Eisprung bildet sich aus dem geplatzten Follikel (Eibläschen) der sogenannte Gelbkörper. Dieser produziert das Hormon Progesteron, das in der Gebärmutter alles für die Einnistung der befruchteten Eizelle vorbereitet: Die Gebärmutterschleimhaut baut sich auf.Der Gelbkörper bildet sich dann zurück, wenn keine Befruchtung stattgefunden hat. Sinkt infolgedessen der Progesteronspiegel, signalisiert dies dem Körper, dass keine Schwangerschaft vorliegt. Die Gebärmutterschleimhaut wird abgestoßen, und es kommt zur Menstruationsblutung. Diesen monatlich wiederkehrenden Kreislauf zeigt folgende Grafik:

Ist die Eizelle jedoch befruchtet und nistet sich in der Gebärmutter ein, entsteht der Mutterkuchen, die Plazenta. Sie versorgt den Fötus während der gesamten Schwangerschaft mit lebensnotwendigen Nährstoffen und Sauerstoff aus dem Mutterblut.

Indem sie das Hormon Beta-hCG ausschüttet, erhält die Plazenta außerdem den Gelbkörper. Progesteron wird weiterproduziert und signalisiert das Vorliegen einer Schwangerschaft. Das verhindert, dass die Gebärmutterschleimhaut abgestoßen wird – und mit ihr die befruchtete Eizelle (3).

Symptome einer Schwangerschaft

In früheren Zeiten mussten sich Frauen ausschließlich auf körperliche Anzeichen verlassen, um zu wissen, ob eine Schwangerschaft vorliegt. Folgende Anzeichen weisen auf eine Schwangerschaft hin (1):

  • Ausbleiben der Menstruationsblutung
  • Wachstum und Berührungsempfindlichkeit der Brüste
  • Müdigkeit
  • (Morgen-)Übelkeit
  • Schwindelzustände
  • Heißhunger
  • Ekel (bestimmte Lebensmittel, Gerüche)
  • häufiger Drang zum Wasserlassen.
  • leicht erhöhte Körpertemperatur

Doch nicht immer ist die Symptomatik gleich ausgeprägt und häufig gibt es auch keine Schwangerschaftssymptome. In einigen Fällen kommt es in der Frühschwangerschaft sogar zu leichten Blutungen, die als Regelblutung interpretiert werden.

Zudem deutet nicht jedes dieser Symptome zwingend auf eine Schwangerschaft hin. Umso wichtiger ist es daher, im Zweifel schnell Klarheit zu gewinnen (1).

Wie funktioniert ein hCG-Bluttest?

Wie bereits erwähnt, erhält das Schwangerschaftshormon hCG nicht nur die Schwangerschaft, sondern dient auch als sicheres Anzeichen für eine Schwangerschaft. Schon etwa 6–9 Tage nach der Befruchtung lässt sich das Hormon im Blut nachweisen. Es dauert hingegen circa 14 Tage, bis der hCG-Nachweis auch im Urin möglich ist (4).Die folgende Tabelle zeigt, wann hCG im Blut und im Urin nachweisbar ist (5, 6):

Tage nach dem Eisprung (ES)hCG im Blut (mU/ml)Nachweis durch BluttesthCG im Urin (mU/ml)Nachweis durch Urintest
ES + 8 > 1,4~0–2,9
ES + 91,4–5,3+0,2–11,3
ES + 101,9–13,1+3,9–27
ES + 118–35++9,5–58~
ES + 1220–59++16–94~
ES + 1333–91+++29–197~
ES + 1457–140+++45–301+
ES + 15100–252+++87–465++

mU = Milli-Units; – nicht sinnvoll; ~ möglich/unsicher; + sicher

Lange konnten Bluttests auf hCG nur in ärztlichen Praxen durchgeführt werden. Inzwischen gibt es sichere und zuverlässige hCG-Bluttests, die bequem und nahezu schmerzfrei zu Hause durchführbar sind. Für diese Tests ist nur ein Tropfen Blut aus der Fingerkuppe nötig und schon nach wenigen Minuten liegt das Ergebnis vor.

Positiv oder negativ: Wie sicher ist das Ergebnis eines hCG-Bluttests?

Heutige Urintests sind generell sehr sensibel und liefern zuverlässige Ergebnisse. Doch im frühen Stadium einer Schwangerschaft kann die hCG-Konzentration im Urin für ein sicheres Ergebnis nicht ausreichen.

Möchte man eine Schwangerschaft so früh wie möglich abklären, ist ein hCG-Bluttest für zu Hause das ideale Setting. Obwohl diese Tests relativ zuverlässig sind, sind auch hier falsche Ergebnisse möglich. Gründe dafür sind:

  • zu frühe Testdurchführung (hCG-Konzentration im Blut zu gering)
  • falsche Testdurchführung
  • Einnahme von Medikamenten, die den hCG-Spiegel beeinflussen
  • seltene Erkrankungen, die den hCG-Spiegel verändern

Ist der hCG-Bluttest positiv, kann man von einer Schwangerschaft ausgehen. Ist das Testergebnis negativ, sollte der Test an einem anderen Tag wiederholt werden, wenn entweder die Regelblutung weiterhin ausbleibt oder andere Schwangerschaftssymptome vorliegen.

Wichtig bei einem positiven Ergebnis ist die anschließende Bestätigung durch einen Gynäkologen, denn auch eine Eileiter- bzw. Bauchhöhlenschwangerschaft liefert ein positives Testergebnis (7). Auch bei einem negativen Ergebnis ist ein Arztbesuch nötig, wenn eindeutige Symptome vorliegen. Hinter den Anzeichen könnten sich auch Krankheiten verstecken oder der hCG-Spiegel ist noch zu gering, um detektiert zu werden (8).

Wann ein hCG-Bluttest sinnvoll ist

Wenn man schnell Klarheit über eine etwaige Schwangerschaft haben möchte, liefert der hCG-Bluttest die schnellsten Ergebnisse. Schon in wenigen Minuten ist das Testergebnis ablesbar. Ein frühes Ergebnis ist unter Umständen zudem wichtig, wenn ein Urlaub geplant ist oder regelmäßig Alkohol, Nikotin und andere Genussgifte konsumiert oder gewisse fruchtschädigende Medikamente eingenommen werden.

Deren Zufuhr sollte dann sofort unterbrochen werden, um dem heranwachsenden Fötus nicht zu schaden. Bestimmte Risikofaktoren wie vorangegangene Fehlgeburten machen einen frühen Test ebenfalls sinnvoll. Unter anderem haben folgende Anbieter einen hCG-Bluttest für daheim im Programm:

Auch der Bedarf an gewissen Makro- und Mikronährstoffen steigt in der Schwangerschaft, um ein optimales Wachstum zu gewährleisten. So können beispielsweise der cerascreen® Omega-3-Test oder der For You Vitamin D3 & K2 Test wichtige Parameter ganz unkompliziert zu Hause testen.

Fazit

Viele Paare hoffen sehnlich auf die Erfüllung ihres Kinderwunsches. Auch wenn bereits Schwangerschaftssymptome bestehen, ist nur das Schwangerschaftshormon hCG ein zuverlässiger Frühschwangerschaftsmarker im Blut und Urin

Während Urintests durchschnittlich erst ab dem 14. Tag nach der Empfängnis eine Schwangerschaft relativ zuverlässig nachweisen, detektiert ein hCG-Bluttest diese schon ab dem 6. Tag nach dem Eisprung. So gewinnt man rasch Klarheit und kann sich zeitig auf neue Situation einstellen.

FAQ

Gibt es Bluttests auf Schwangerschaft für zu Hause?

Früher gab es Bluttests auf das Schwangerschaftshormon hCG nur in ärztlichen Praxen. Inzwischen gibt es den früh durchführbaren und schnelle Ergebnisse liefernden Bluttest auch für den Privatbereich.

Wie hoch ist der hCG-Wert im Blut?

Nichtschwangere haben geringe hCG-Konzentrationen im Blut (Normwert < 4 mU/ml). Tritt eine Schwangerschaft ein, steigt der Wert bis zur 10. bis 12. SSW rasch an (11.500 bis 289.000 mU/ml) und sinkt dann wieder.

Ab wann kann man den hCG-Bluttest machen?

Schon rund 6 bis 9 Tage nach der Befruchtung ist die Konzentration an Beta-hCG im mütterlichen Blut hoch genug, dass das Hormon mittels Bluttest nachweisbar ist.

Wie lange dauert es bis zum Ergebnis eines hCG-Bluttests?

Bei einem Bluttest in der gynäkologischen Praxis ist der Laborbefund in ein bis 2 Tagen fertig. Wesentlich schneller und unkomplizierter ist der hCG-Bluttest für zu Hause: Nur ein Tropfen Blut liefert schon nach einigen Minuten Gewissheit.

Kommentar schreiben

Warum wir anders sind

Über Odem

Auf die Expertise von Odem vertrauen Krankenhausverbünde, Konzerne, medizinische Einrichtungen sowie Apotheken aus mittlerweile über 10 europäischen Ländern. Als 100%iger Direktimporteur für medizinische Produkte ist eine Expertise im Bereich regulatorischer- und fachspezifischer Fragen essentiell, die auf den europäischen Kernmarkt zugeschnitten ist. Mit einem Expertennetzwerk aus Medizinern, Apotheken und Juristen im medizinischen und regulatorischen Bereich stehen wir Ihnen zur Verfügung und informieren sie über Marktveränderungen, Innovationen sowie bei fachspezifischen Rückfragen.

Post teilen
Die neuesten Branchennachrichten, Informationen, Technologien und Ressourcen auf einem Blick.
Bluttest - 5 Min. Lesezeit

Bluttest auf Allergien

Wenn die Nase ständig rinnt, die Augen tränen und jucken oder Hautausschläge auftreten, bringt ein Bluttest auf Allergien schnell Klarheit. …

Bluttest - 5 Min. Lesezeit

Histaminintoleranz Bluttest

Wenn Lebensmittel wie Käse, Fisch, Rotwein und Sauerkraut Symptome wie Hautjucken, Magen-Darm- oder Kopfschmerzen verursachen, kann eine Histaminunverträglichkeit Grund dafür …

Bluttest - 5 Min. Lesezeit

Bluttests in der Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft verlangt dem weiblichen Körper viel ab, weshalb ein guter Gesundheits- und Ernährungszustand wesentlich ist. Mit Bluttests in der …